Ein Tag in Nouakchott A day in Nouakchott

Samstag 23.02.2019 Nouakchott Pausentag

Das schöne, frisch gestrichen, renovierte Zimmer hatte was.
Ausgeruht gehe ich zu einem Kaffee auf der gegenüberliegenden Strassenseite.
Dann bummle ich noch ein etwas die Hauptstrasse lang, bei einem „warmen“ Spanier gibt es einen super Kaffee, neben an frische Croissants- was braucht man mehr?

Das Motorrad bekommt einen Service, den es sich auch verdient hat. Die Kleine ist mein bester Freund.


Nach etwas schreiben und entspannen geht es zum Sonnenuntergang zum Fischmarkt und Strand.
Reges Treiben herrscht dort. Vermutlich wegen dem Wochenende.
Ich mache einige Fotos und besuche den Schlafplatz von letztem Jahr.
Der Marktplatz ist sehr sehenswert, Fotos zu machen jedoch etwas schwierig. Einige verhalten sich aggressiv und wollen sogar Geld für das Bild.
Der Atlantik mit seinen Wellen sehr schön, der Sonnenuntergang eher Standard.
Ich fahre zurück zum Auberge. Nach einer kalten Dusche besuche ich eine direkt dahinter sich befindliche Auberge – sie wird von den ehemaligen Betreibern der Auberge Sahara betrieben und ist weltoffener und nicht so steril.
Die meisten Abenteuerreisenden werde wohl eher dort hin gehen. Es ist persönlicher, man wird schon vor dem Eingang von großen Expeditionsfahrzeugen begrüsst.
Danach genieße ich den Abend,
nach einem kleinen Abendessen in einen Restaurant in Ruhe auf der Terrasse.
Heute wieder so viele Interessante Menschen, getroffen, mich in 4 Sprachen unterhalten. Meine Nase hat richtig was zu tun, das ist Leben.

Der „day off“ ist auch etwas Yoga gewidmet.


A day in Nouakchott

The fresh renovated room spend me a good night. Relaxed I go for a coffee to the the Paris Restaurant on the opposite site of the street. On an other place on the main road I got fresh croissants an super coffee made by an very friendly, nice Spanish guy.

The super FK Scrambler got a service- the bike is my best friend on this journey.


Later I take off to the fish market- very nice place to see.
So many interesting people are there, selling fish, the smell incredible.
After I went back and taking a shower I visit an other Auberge behind my Guesthouse.
The place is running by the former owners of the “Auberge Sahara” an more familiar.
Three big Expeditions Trucks are parked there. It is a bit cheaper and more that what I like- more adventures.
Dinner in a little restaurant nearby and a good night in the big bed.